Aloe Slings Tragehilfe – Erfahrungsbericht

Dieses mal durfte ich eine Halfbuckletrage aus Prag testen: Die AloeSlings Tragehilfe der Firma AloeNositka. Leider war es sehr schwierig Informationen über die Firma zu finden.

Ich habe die Trage in der Größe Babysize (7 bis 12kg, 65-85cm) getestet. Es gibt sehr viele Größen von Baby minus (ab 6kg, 61cm) bis Toddler Plus (110cm), somit gibt es keine Größen für die ersten Monate (unter 6kg).

Es gibt unglaublich viele Designs, da auch Tragen auf Wunsch mit Tragetüchern oder anderen Stoffen angefertigt werden. Somit liegt auch die Preisspanne sehr hoch mit ca. 50€ bis 200€.  Das Design der Testtrage nennt sich übersetzt Grüne Ornamente und Gras.

Die Trage ist wie folgt aufgebaut:

Sie hat einen sehr, sehr breiten Hüftgurt mit 2 Schnallen. Der Stoff für das Rückenteil ist in der Mitte des Hüftgurtes angebracht, somit ist ein Stück des Hüftgurtes zwischen dem Bauch der Mama und dem Kind. Das Rückenteil ist an den äußeren Kanten gepolstert. Der Steg lässt sich nicht verstellen. An der Innenseite des Rückenteils sind 2 Bänder befestigt, die vom Rückenteil zum Hüftgurt reichen und vermutlich den Steg verbreitern sollen.

Die Träger sind sehr breit und auf eine sehr große Länge gepolstert. An den Trägern sind noch 2 kleine Schnallen, mit denen die Kapuze befestigt werden kann. Außerdem kann diese mit 2 Gummibändern zusammengerollt befestigt werden. Ansonsten gibt es keine weiteren Einstellungsmöglichkeiten. Ein kleines Extra gibt es noch: 2 weitere Bänder am Hüftgurt, mit denen die Trage zusammengerollt werden kann, sodass man diese leicht transportieren kann oder das Kind auf den Hüftsitz setzen kann. 

 Nun zum Tragekomfort:

Für das Kind fehlt leider der anpassbare Steg, aber das Rückenteil passt sich gut an. Von der Länge und vom Steg her reichte es gerade noch für meinen 1.5jährigen mit knapp über 80cm und 11.5kg, also passt die vom Hersteller genannte Größenspanne für die Babysize. Die Kapuze ist überdimensional groß. Durch die extrem breiten Träger ist das Sichtfeld des Kindes eingeschränkt. Die "Stegvergrößerer" saßen bei meinem Sohn nicht gut, sie waren sehr locker.

Für mich als Tragende war die AloeSlings nur bedingt gemütlich. Da ich sehr schlank bin, waren die Träger leider viel zu breit. Beim Tragen vor dem Bauch klappten die Träger unter den Achseln sehr zusammen, was leider Falten ergibt. Beim Tragen auf dem Rücken standen die Träger sehr ab, deswegen habe ich die mit einem Slingring zusammengezogen. So war es für mich gemütlicher. Erstaunlicherweise war die Trageweise auf der Hüfte sehr gemütlich. Der sehr breite Hüftgurt war ebenfalls gemütlich. Ich dachte erst, dass er am Bauch stört, wenn die Schnallen hinten sind oder dass die 2 Schnallen stören, wenn ich das Kind auf dem Rücken oder der Hüfte trage, aber das war nie der Fall. 

Mein Fazit:

Persönlich ist mir die Trage zu wuchtig und ich finde sie nicht besonders durchdacht. Die Trage passt einfach nicht zu uns, aber durch die viele Polsterung sicherlich für einige Eltern sehr bequem. Für Kinder in der angegebenen Gewichtsklasse ist sie auf jeden Fall geeignet.