Integrababy Solar Tragehilfe – Erfahrungsbericht

"Wow, die ist ja luftig" "Kann man damit ins Wasser gehen?" --- So oder so ähnlich klangen die Reaktionen auf die Integrababy Solar Tragehilfe, welche ich euch im Folgenden vorstellen möchte.

Integra Baby ist eine Firma aus Großbritannien. Derzeit verkaufen sie nur eine Art Tragehilfe, eine Fullbuckletrage ohne großen Schnickschnack. Das Besondere: die Tragehilfen werden aus Baie- oder Oscha-Tragetüchern genäht, aus Tweet oder aus einem speziellen, sehr leichten UV-Schutz Material ("solar fabric").

Getestet habe ich die Solar Integra in Size 1 (Newborn bis 2 Jahre). Diese gibt es in verschiedenen Farben, wie z.B. blau, pink, grau, schwarz, allerdings alle ohne Muster. Preislich liegt sie bei 65 Pfund.

Laut Hersteller ist die Tragehilfe durch ihren Stoff perfekt für warmes Wetter geeignet, was auch jeder direkt zu mir gesagt hat, der diese leichte Trage gesehen hat. Natürlich kann man sie auch in den kühleren Jahreszeiten nutzen. Der Stoff hält laut Hersteller Homepage   95-99% der UVA und UVB Sonnenstrahlen ab. Er ist atmungsaktiv und leitet Feuchtigkeit gut ab. Dadurch, dass der Stoff so dünn ist, eignet er sich für kleine Regenschauer, den Pool, Meer, See oder die Dusche.

Die Tragehilfe besteht im Prinzip nur aus einem Rückenteil mit angenähten Trägern. Die Kopfstütze ist nicht an das Rückenpanel angenäht oder geknöpft, sondern direkt darin integriert, also eine Verlängerung dessen. Wenn man sie über den Kopf des Kindes zieht, wird sie mit kleinen Schnallen an den Trägern befestigt.

Es gibt keinen stabilen Hüftgurt, sondern nur Gurtbänder, die an das Rückenteil genäht wurden. Die Träger der Tragehilfe sind angenehm gepolstert und haben eine gerade Form. Sie können über Kreuz getragen werden und in beide Richtungen stramm gezogen werden, was das einfache Festzurren beim Tragen vor dem Bauch UND auf dem Rücken ermöglicht. Es gibt keine zusätzlichen Schnallen, Bänder o.ä. um weitere Einstellungen vorzunehmen. Es liegt noch ein Band bei, mit welchem der Steg verkleinert werden kann oder mit dem man die Schultergurte beim Tragen auf dem Rücken verbinden kann, sodass diese nicht nach außen rutschen.

Was mich etwas gewundet hat, waren die sehr großen Schnallen an den Trägern. Sie sind genauso groß wie die Schnalle am Bauchgurt. Dadurch musste ich immer etwas länger gucken, wie die Trage nun richtig herum angelegt wird.

Ich habe die Trage mit meiner Newborn-Tragepuppe, einem Einjährigen und meinem zweijährigen Kind getestet. Für das Tragen vorm Bauch empfand ich es als angnehmer, die Träger zu kreuzen.Beim Tragen mit parallelen Trägern saßen diese sehr weit außen und mir fehlte der Verbindungsgurt, den man von anderen Fullbuckle-Tragen kennt. Mit dem mitgelieferten Band habe ich es nicht hinbekommen. Außerdem waren die Schnallen sehr nah unter den Achseln, da ich alles aufs Maximum festgezogen habe.

Der Steg ließ sich gut mit dem mitgelieferten Gurtband anpassen.Bei der Newborn-Tragepuppe war die Trage am Popo etwas faltig, aber Puppe ist ja immer etwas anderes als Baby. Die Höhe des Rückenteils habe ich dadurch angepasst, wie hoch ich den Bauchgurt angelegt habe. Man könnte die Trage sogar unten einmal einschlagen, sodass das Rückenteil weiter verkürzt wird.

Da der Hersteller ja damit wirbt, dass die Trage besonders für Wasser geeignet ist, war ich mit meinem Sohn duschen. Ich war wirklich überrascht, wie gemütlich die Trage dabei ist. Anschließend habe ich sie ca. 5 Stunden draußen getrocknet. Selbst klamm ist sie sehr angenehm zu tragen. Ich kann die Integra Solar also auf jedenfall für See, Meer oder Pool empfehlen. Wenn das nasse Kind dann müde ist, wenn ein zweites Kind Mama und Tragling nassspritzt oder was auch immer.

Was mich ein wenig gestört hat: Der Stoff ist nicht wirklich kuschelig, sondern knistert ein wenig, wenn man darüber streicht. Für mich ist es keine Kuscheltrage, sondern eher eine praktische Trage für die genannten Gelegenheiten in Verbindung mit Wasser oder Wärme. Ich persönlich fand, dass die 1jährige und mein 2jähriger Sohn sehr gut darin saßen. Für Neugeborene und kleine Babies würde ich die Trage nicht empfehlen, eher für Lauflinge.